BG-български език / CS-čeština / DA-dansk / DE-Deutsch / EN-English / EL-ελληνικά / ES-Español / ET-eesti / FI-suomi / FR-français / GA-Gaeilge / HR-hrvatski jezik / HU-magyar / IT-Italiano / LT-lietuvių kalba / LV-latviešu valoda / MT-Malti / NL-Nederlands / PL-Polszczyzna / PT-Português / RO-Română / SL-Slovenščina / SL-Slovenščina / SV-Svenska

Über das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (WPA) zwischen der Europäischen Union und den SADC-WPA-Staaten

Das WPA EU-SADC ist ein entwicklungsorientiertes Freihandelsabkommen zwischen der EU und sechs Vertragsparteien der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika (SADC): Botswana, Eswatini, Lesotho, Mosambik, Namibia und Südafrika. Es wurde am 10. Juni 2016 unterzeichnet und wird seit dem 10. Oktober 2016 vorläufig umgesetzt, mit Ausnahme von Mosambik, für das die vorläufige Umsetzung am 4. Februar 2018 begann. 

Im Rahmen des Abkommens erhalten alle SADC-WPA-Staaten mit Ausnahme von Südafrika zollfreien und kontingentfreien Zugang für alle ihre Waren (ausgenommen Waffen und Munition) zum EU-Markt. Die EU hat auch Zölle auf 98,7 % der Einfuhren aus Südafrika (in Bezug auf das Handelsvolumen) ganz oder teilweise abgeschafft. Mitglieder der Southern African Customs Union (SACU) – d. h. SADC-WPA-Staaten mit Ausnahme Mosambiks – streichen die Zölle auf rund 86 % der Einfuhren aus der EU ganz oder teilweise ab. Bestimmte empfindliche Produkte wie Kraftfahrzeuge für den Gütertransport und Erdöl sind von der Liberalisierung ausgeschlossen. Als am wenigsten entwickeltes Land (LDC) liberalisiert Mosambik einen geringeren Anteil der Einfuhren aus der EU (74 % in Bezug auf das Handelsvolumen). Die Liberalisierung des Dienstleistungshandels und der Investitionen könnte in Zukunft ausgehandelt werden.

Über die Evaluierung des WPA

Nach mehreren Jahren der Umsetzung wird eine Evaluierungsstudie die wirtschaftlichen, sozialen, menschenrechtlichen (einschließlich Arbeitnehmerrechte) und Umweltauswirkungen der Umsetzung des EU-SADC WPA analysieren.

Die Evaluation wird von BKP Economic Advisors, einem in Deutschland ansässigen Wirtschaftsforschungs- und Beratungsunternehmen, in Zusammenarbeit mit europäischen und afrikanischen Forschern durchgeführt. Die Arbeiten begannen im März 2023 und werden über 14 Monate fortgesetzt. Auf dieser Website informieren wir Sie über den Fortschritt der Bewertung, einschließlich Konsultationen mit Interessenträgern, und veröffentlichen alle erstellten Berichte (Anfang, Zwischen- und Abschlussbericht).

Evaluation timeline

13 March 2023

Evaluation starts

17 May 2023

Draft inception report published

31 May 2023

Civil society dialogue meeting

15 June 2023

Final inception report published

July 2023

Online public consultation launched (until 30 November 2023)

October-November 2023

Country workshops in SADC EPA States

11 December 2023

Interim report published

June 2024

Draft final report published

11 July 2024

Civil society dialogue meeting

August/September 2024

Final report published